Metallpräzision im Doppelpack

Eine einheitliche Präsentation der Exponate auf speziell darauf zugeschnittenen, wertigen Acrylglasplatten und -ständern in beleuchteten Vitrinen mit direkt angegliederten Stehtischen, zwei großflächige Fotobanner und das mit sämtlichen Knochenimplantaten versehene Skelett Niels als Eyecatcher zogen die Blicke der zahlreichen Standbesucher an. Erfrischend dominant beim neuen Messeauftritt auch die klaren Botschaften zum Kundennutzen in den Hausfarben blau, silber und weiß. Die beiden Geschäftsführer Ralf Petrawitz und Christoph Lenze und ihr mehrköpfiges Standteam sorgten an allen Tagen für eine kompetente Beratung der Standbesucher, darunter auch viele Stammkunden. Für noch mehr Einblicke in die Geschäftsbereiche und die gesamte Wertschöpfungskette bei Klingel medical metal sorgte ein virtueller 360° Firmenrundgang mit der VR-Brille. Auf rege Nachfrage stieß auch der neue übersichtliche Ratschenkatalog von Josef Ganter, ein mit über 50 Seiten umfassendes Kompendium zu allen aktuell erhältlichen Ratschen samt Zubehör. Alles in allem ein stimmiges Gesamtbild, das die Kompetenz der beiden Schwesterfirmen in Sachen Metallpräzision und Feinmechanik eindrücklich und nachhaltig unterstreicht. „Die Resonanz und Qualität der Kundengespräche zeigen einen deutlichen Bedarf an übergreifenden Dienstleistungen von der Entwicklung und Konstruktion über die CNC-Fertigung bis hin zur Oberflächenbehandlung und Veredelung, aber auch Reinigung, Verpackung und Logistik“ so das Fazit von Ralf Petrawitz und Christoph Lenze. Die beiden Geschäftsführer sehen Klingel medical metal und Josef Ganter Feinmechanik voll im Trend dieser erweiterten Wertschöpfungskette und den damit verbundenen Anforderungen. „Hohe Qualität zu angemessenen Preisen und schnellen Lieferzeiten ist weiterhin unser Benchmark“.

< zurück